Wiebke

Wiebke Pohler, Dipl. Soz.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt

Raum: KAP-101
Tel.: +49 8421 93 21244
Email: wiebke.pohler(a)sozialforschung.org
Web: http://www.ku.de/ggf/soziologie/soziologie1/ueberblick/personen/


Curriculum Vitae

  • seit Jan. 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie/ Prof. Joost van Loon, Universität Eichstätt
  • Jan. 2010- Okt. 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie/ Prof. Udo Göttlich, Universität der Bundeswehr München
  • 2009/2010 Teilnahme am Nanomed Round Table, 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission (FP7) Nanosciences, Working Group: Communication
  • Jun. 2009 – Dez. 2010 Projektmitarbeit in der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung im Forschungsprojekt “Risk Governance durch Risikokartierung”
  • Okt. 2009- Dez. 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie/ Prof. Wolfgang Bonß, Universität der Bundeswehr München
  • Jan. 2008- Jun. 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 536 “Reflexive Modernisierung” der LMU München, Teilprojekt A7 “Reflexiver Konstitutionalismus? Analysen zum Rechtsformenwandel im Prozess reflexiver Modernisierung” (Projektleiter: Prof. Ulrich Beck)
  • Okt. 2007 DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst), Projektbezogener Personenaustausch mit der Universidad Autí²noma Barcelona, Spanien (Projektleiter: Michael Schillmeier Ph.D., Prof. Miquel Domenech)
  • 2006 Diplom in Soziologie
  • 2001-2006 Studium der Soziologie an der Universität München, Nebenfächer: Reflexive Sozialpsychologie und Philosophie

Publikationen

  • Pohler, Wiebke (2013), mit Christian Zottl: Chancen und Grenzenvisualisierender Partizipations-Tools, in: Partizipation und Klimawandel. Ansprüche, Konzepte und Umsetzung, hrsg. von Andrea Knierim, Stefanie Baasch und Manuel Gottschick, München: oekom Verlag, S. 215-235.
  • Pohler, Wiebke (2011), mit Michael Schillmeier: Topologie von (Un-)Sicherheitsstrukturen. Zur Kosmo-Politik viraler Infektionen, in: Strukturentstehung durch Verflechtung. Akteur-Netzwerk-Theorie(n) und Automatismen, hrsg. von: Tobias Conradi, Heike Derwanz und Florian Muhle, München: Wilhelm Fink Verlag, S. 51-71.
  • Pohler, Wiebke (2011) mit Kerstin Dressel, Cordula Kropp, Christian Zottl und Stefan Böschen: Die partizipative Begleitung riskanter Entscheidungen als gesellschaftliche Innovation, in: Gesellschaft innovativ. Wer sind die Akteure?, hrsg. von Cordula Kropp und Gerald Beck,  Wiesbaden: VS Verlag, S. 315-330.
  • Pohler, Wiebke (2011), mit Michael Schillmeier: The Danube and ways of imagining Europe, in: Sociological Routes and Political Roots(The Sociological Review Monograph), hrsg. von Michaela Benson und Rolland Munro, Oxford: Wiley-Blackwell, S. 25-43.
  • Pohler, Wiebke (2010), mit Markus Holzinger und Stefan May: Weltrisikogesellschaft als Ausnahmezustand, Weilerswist: Velbrück.
  • Pohler, Wiebke (2009) (Red.), mit Cordula  Kropp: Risikokartierung – Wissenskarten vom Risiko. MPS-Ergebnisbroschüre.
  • Pohler, Wiebke (2008), mit Florian Teufelhart: Review of Reassmebling the Social by Bruno Latour, in: Space and Culture On Line: http://www.spaceandculture.org/2009/03/24/book-reviews-reassembling-the-social/

  • Pohler, Wiebke (2006), mit Michael Schillmeier: Kosmo-politische Ereignisse – Zur sozialen Topologie von SARS, in: Soziale Welt 57(4), S. 331-349.

Herausgeberschaften

  • Arbeitskreis Kriminologie der Fachschaften Soziologie und Jura der LMU München (2003): Gefährliche Räume – Gefährliche Individuen. Neuere Entwicklungen in der Kriminalpolitik und der Stadtsoziologie, Herausgeber: Wiebke Pohler, Elke Wagner, Christiane Gross, Bijan Fateh-Moghadam, Martin Fiedler und Diana Ziegleder, Selbstverlag, München.

Vorträge

  • Chancen und Grenzen visualisierender Partizipations-Tools,Leibnitz-Zentrum für Agrarforschung (ZALF), Workshop: Partizipationsforschung und Partizipationsverfahren in der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung, Müncheberg,25. – 26. April 2012.
  • Biographien nanomedizinischer Forschungsobjekte – Ein Beitrag zur sozialwissenschaftlichen Wissenschafts- und Innovationsforschung, Institut für Kulturforschung Heidelberg, Workshop: In/Stabilitäten – Prozessualität in den Science and Technology Studies, Darmstadt, Dezember 2011.
  • Wissenschaftsforschung in der Nanomedizin, Institut für Philosophie und Forum interdisziplinäre Forschung Darmstadt, Workshop: Anthropologie und Lebenswissenschaften, Juli 2011.
  • Risikokartierung: Risikodebatten visualisiert, Universität der Bundeswehr Neubiberg, Forschungskolloquim am Lehrstuhl Wolfgang Bonß, März 2010.
  • Everything Flows – On the Social Impact of Rivers, Universidad Autònoma Barcelona, Oktober 2007.
  • Cosmo-Political Events – The Topology of SARS, mit Michael Schillmeier, EASST (European Association for the Study of Science and Technology) Lausanne, August 2006.

© 2009 Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V. · Impressum